Funk Alarmanlage Bestandteile

Was kann eine Funk Alarmanlage?

Eine Funk Alarmanlage (der Experte sagt ebenso: Einbruchmeldeanlage) schützt nicht nur Sie, Ihre Familie und Ihre Wertgegenstände vor ungebetenen Gästen, sie kann noch viel mehr. Drahtlos und diskret montierbar helfen Funk Alarmanlagen dabei, Einbrüche zu verhindern, indem sie Diebe durch ein lautes Signal verjagen dadurch haben Sie dann Zeit die Polizei zu alarmieren.

Woraus besteht eine Funk Alarmanlage?

Die Funk Alarmanlage besteht grundlegend aus einer Vielzahl von Kontakten, wenn diese Unterbrochen werden wird der Alarm ausgelöst. Diese Kontakte können an bestimmten Stellen im Haus angebracht werden, wobei sich hierbei Fenster und Türen anbieten. Ein zusätzlicher Bewegungsmelder auf der Terrasse, dem Balkon oder im Eingangsbereich schafft noch mehr Sicherheit. Die meisten Funk Alarmanlagen haben zusätzlich zu einer Innen- und Außen Sirene auch eine Verbindung zu einer Alarmzentrale die Hilfe zu Ihnen nach Hause schickt.

Funkalarmanalge Bestandteile

Funkalarmanalge Bestandteile

Funk gegen Kabel

Funk Alarmanlage ist sicherer!

Funk Alarmanlagen haben den normalen Alarmanlagen einiges voraus. Denn gerade in der drahtlosen Übertragung der Signale liegt die große Stärke der Funk Alarmanlage. Ein Dieb sabotiert die auffälligen Kabel an der Außenwand, durch einfaches durchtrennen. Die Signalübertragung der Funk Alarmanlage bietet somit ein schwer zu überwindendes Ziel. Durch Netzwerkanschluss und leicht bedienbare Web-Interfaces wird die Funk Alarmanlage zum Alleskönner, der von überall aus beispielsweise mit Ihrem Smartphone fernbedient werden kann. Konfigurieren Sie Ihre Alarmanlage dadurch von der Arbeit oder aus dem Urlaub ganz einfach selbst. Noch mehr Sicherheit für Ihr Heim bieten Funk Alarmanlagen die mit Netzwerkkameras versehen sind, und Ihnen so immer einen Blick auf wichtige Punkte rund um ihr Haus verschaffen.

Ausbaubar und immer up to date

Dank moderner Technologie kann eine Funk Alarmanlage nicht nur vom Anwender selbst installiert werden, sie kann zusätzlich nachgerüstet werden, um auf die jeweiligen Bedürfnisse in Sachen Sicherheit reagieren zu können. Die Funk Alarmanlage kann durch Scharf- und Unscharfschalter einen Rauch- und Glasbruchmelder und mit dem sehr beliebten Panikknopf erweitert werden.  Wir raten allerdings von einer Montage in Eigenregie ab, und das nicht nur aus Eigennutz sondern aus Versicherungstechnischen Gründen. Wir bieten auch nur die Montage an, d.h. Sie kaufen eine Funk-Alarmanlage ihrer Wahl und wir montieren diese dann Fachgerecht. Wer noch mehr Sicherheit möchte, kann ausserdem zusätzliche Sabotagekontakte an die Funk Alarmanlage anbinden, die gezielte Störungsversuche von Einbrechern erkennen und rechtzeitig Alarm schlagen. Viele Einbrecher wählen gekippte Fenster als Einstieg in ihr Haus, als Schutz gibt es Sensoren die ermöglichen das Sie ihre Fenster offen lassen. Heutzutage gibt es Benutzerfreundlich einzubauende Funk Alarmanlagen, doch der Einbau eines Fachmanns deckt die Sicherheitsbedürfnisse zuverlässiger ab. Diese Professionelle Dienstleistung kann misterLox Ihnen anbieten, um Ihr Heim sicherer denn je zu machen.

Tipp für die Montage von Alarmanlagen

Bei der Montage von Alarmanlagen muss die Zwangsläufigkeit umgesetzt werden. Um dies umzusetzen, muss die Alarmanlage nach Norm DIN V VDE V 0826-1 “Überwachungsanlagen – Teil 1: Alarmanlagen (GWA) für Wohnhäuser, Wohnungen und Räume mit wohnungsähnlicher Nutzung – Planung, Einbau, Betrieb und Instandhaltung” installiert werden.

Kleiner Exkurs: Zwangsläufigkeit

“In der Sicherheitstechnik steht Zwangsläufigkeit für ein Ziel, das beim Einrichten von Gefahrenmeldeanlagen erreicht werden soll. Man strebt danach, die Gefahrenmeldeanlagen so einzurichten, dass sie nur noch dann Alarm geben, wenn tatsächlich ein außergewöhnliches Ereignis eingetreten ist. Zwangsläufigkeit ist dann erreicht, wenn die Zahl der Falschalarme auf ein Minimum reduziert wurde.” (Quelle: Wikipedia)

Menü